Willkommen

Feierabend

Jeden Montagabend, wenn im Fernsehen die Tagesschau beginnt….

So begann der Willkommenstext an dieser Stelle bislang, und so beginnt er auch weiterhin. Aber er geht anders weiter:

….loggen sich die Sängerinnen und Sänger von „Chornetto spezial“ im Internet zur virtuellen Chorprobe ein. Jeder sitzt – oder steht – daheim, der Chorleiter in seinem Studio, eine Hand auf der Klaviatur, die andere auf der Computermaus.

Und dann wird geprobt wie gehabt: Einsingen, Arbeit an aktuellen Stücken, Auffrischung bewährter Stücke, gemeinsames Singen zu Teach-me’s. Zwischendurch und am Ende Getränke und Geplauder. Es gab schon Proben, die weit nach Mitternacht endeten.

Das Sars-Cov-2-Virus ist mit bloßem Auge nicht zu sehen. Es ist nichts weiter als ein Satz Erbinformationen mit Hülle, ohne eigene Organe, nicht einmal vermehren kann es sich alleine. Dazu braucht es einen Wirt, der das erledigt. Die Wirte sind wir.

Ein Chor ist ein großer Organismus, deutlich zu sehen und zu hören, mit Organen, die da heißen Alt, Sopran, Tenor und Bass, deren perfektes Zusammenwirken unter Regie des Masterminds – sprich: Chorleiter – uns mit Genugtuung erfüllt. Deshalb halten wir an den Proben fest, deshalb bleiben wir am „Ton“.

Wäre doch gelacht, wenn der Winzling gewänne… Immerhin sind wir der Wirt. Schluss jetzt, Feierabend!

Interessiert ? Dann geht es hier weiter…

Einige Termine in nächster Zeit: